Lou Andreas Salomé

Lou Andreas-Salomé (geborene Louise von Salomé; gelegentliches Pseudonym Henri Lou; in jungen Jahren auch Ljola von Salomé genannt) (* 12. Februar 1861 in St. Petersburg; † 5. Februar 1937 in Göttingen) war eine weitgereiste Schriftstellerin, Erzählerin, Essayistin und Psychoanalytikerin aus russisch-deutscher Familie.

Eine Ausschweifung

Eine Novelle aus dem Jahr 1898

E
cover-image-ausschweifung
benso wie die Novelle »Fenitschka« handelt auch diese Novelle von einer Frau, die sich in einem Zwiespalt zwischen Liebe, Wünschen, Sehnsüchten und selbstbestimmtem Leben befindet.

Die Protagonistin Adine ist hin und her gerissen zwischen der Zuneigung zu ihrem Freund Benno, einer daraus resultierenden Ehe, in der der Mann herrscht und ihrem freien und selbstbestimmten Leben als Künstlerin. Die Novelle spielt um 1900, hat aber an Brisanz bis heute nichts verloren.

Gemeinfreies Werk
Wiedergefundene Perlen der Literatur Nr. 4, 1. Auflage, 2020

Form Format Anzahl Seiten Preis Bemerkung
Papier geheftet 57 7,50 € zzgl. Versand 2,10 €
Der angegebene Preis ist ein Gesamtpreis. Gemäß §19 UStG wird keine Mehrwertsteuer ausgewiesen (Kleinunternehmerstatus)

stimm-los betreibt keinen eigenen Onlineshop. Dieses Werk kann hier bei booklooker.de bestellt werden. Oder richten Sie eine Bestellung per Email über die unten angegebene Email-Adresse an uns.

Fenitschka

Eine Novelle aus dem Jahr 1898

F
cover-image-fenitschka
enitschka, eine emanzipierte Frau und promovierte Wissenschaftlerin, passt mit ihren liberalen Einstellungen so gar nicht in das Frauenbild der Gesellschaft und insbesondere der Männer um die Jahrhundertwende 1900. Nur wegen ihrer Lebenseinstellung schnell, aber vollkommen unbegründet als Grisette, als leichtfertiges junges Mädchen abgestempelt, traut sie sich wegen der gesellschaftlichen Moralvorstellungen, ihre Liebe zu einem Mann nicht öffentlich zu machen.
Diese Novelle fasziniert mit ihren philosophischen Betrachtungen zu Moral, Liebe, Ehe und Frauenbild. Geschickt versteht Lou Andreas-Salaomé es, ihre Protagonistin dabei nicht als strahlende Heldin der Frauenbewegung in den Vordergrund zu stellen, sondern thematisiert die Schwierigkeiten der Integration unabhängiger Frauen in die Gesellschaft um 1900.

Gemeinfreies Werk
Wiedergefundene Perlen der Literatur Nr. 5, 1. Auflage, 2020

Form Format Anzahl Seiten Preis Bemerkung
Papier geheftet 69 7,50 € zzgl. Versand 2,10 €
Der angegebene Preis ist ein Gesamtpreis. Gemäß §19 UStG wird keine Mehrwertsteuer ausgewiesen (Kleinunternehmerstatus)

stimm-los betreibt keinen eigenen Onlineshop. Dieses Werk kann hier bei booklooker.de bestellt werden. Oder richten Sie eine Bestellung per Email über die unten angegebene Email-Adresse an uns.